Fireangels ~ Boys Love & Girls Love Verlagsforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite zur Verlagsseite von Fireangels

Fireangels ~ Boys Love & Girls Love Verlagsforum » Fireangels Verlag » Allgemeine Diskussionen rund um den Verlag » Fantasy...?! » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Fantasy...?!
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
M.D. Engelbrecht M.D. Engelbrecht ist weiblich
Chef-Redakteurin / Luxusmotzerin


images/avatars/avatar-348.gif

Dabei seit: 04.08.2005
Beiträge: 5.867
Wohnort: 85221 Dachau

Fragezeichen Fantasy...?! Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

In diversen Umfragen ist es immer wieder mehr als deutlich: das favorisierte Genre der Leser, oder Lese-interessierten ist Fantasy.

Jetzt würde mich stark interessieren, was genau sich der Einzelne eigentlich unter Fantasy vorstellt, denn es gibt wohl kaum ein anderes Genre, das so viele Facetten aufweist.

__________________
kritisieren auf hohem Niveau = Luxusmotzen

info[at]fireangels.net - Kontaktdaten

Website des Fireangels Verlags
17.11.2009 14:12 M.D. Engelbrecht ist offline E-Mail an M.D. Engelbrecht senden Homepage von M.D. Engelbrecht Beiträge von M.D. Engelbrecht suchen Nehmen Sie M.D. Engelbrecht in Ihre Freundesliste auf MSN Passport-Profil von M.D. Engelbrecht anzeigen
Melianawe


Dabei seit: 01.01.1970
Beiträge:

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich schalte mich mal als erstes ein und sage: Mein bevorzugten Fantasy-Genre ist das klassische "Sword & Sorcery."

Die vielleicht traditionellste Auffassung, geprägt durch zahlreiche Pen&Paper- und PC-Rollenspiel-Runden. Schwerter, Kämpfe, Magie, Monster, magische Wesen wie Elfen, Feen, Zwerge.... Eben alles das was man schon seit den 80ern immer wieder in Büchern finden kann Augenzwinkern Dazu muss ich sagen dass ich in Fantasygeschichten immer erstlinig Wert auf den Plot und die "Action" lege, erst danach kämen für mich Romanzen, die mich schon oft dazu gebracht haben ein Buch wegzulegen, wenn sie zu abgedroschen wirkten... Ist aber sicherlich ein sehr persönlicher Punkt von mir Augenzwinkern
17.11.2009 15:04 Melianawe ist offline Beiträge von Melianawe suchen Nehmen Sie Melianawe in Ihre Freundesliste auf
Sley Sley ist weiblich
Super Moderator


images/avatars/avatar-432.jpg

Dabei seit: 14.02.2007
Beiträge: 1.886
Wohnort: Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Eine gute Frage eigentlich.

Fantasy. Etwas fantastisches, etwas was durch die Phantasie beflügelt wurde. Drachen, Feen, Magier, andere Welten, Zwerge, Kentauren... Fabelwesen. Es ist antürlich ein Genre mit wahrlich vielen Möglichkeiten. Doch eines hat Fantasy immer gemeinsam - was das Genre des Fantasy ausmacht - übernatürliche, märchenhafte und magische Elemente. Zudem spielt das ganze in einer fiktiven, andersartigen Welt.

Ich muss allerdings Melianawe zustimmen - eine allzudeutliche Liebesgeschichte als Hauptthema schreckt mich persönlich ab. Zudem habe ich schlechte Erfahrungen mit weiblichen Autoren gemacht xD Ich mag die Kämpfe darin, die Abenteuer welche die Helden bestehen müssen, den Tod der Gefährten, das Drama, das so andere als die Wirklichkeit die wir alle kennen.

__________________
Better to be frowned upon and stay alive, than to be respectable and walking like the living dead. (Tom Hiddleston)

17.11.2009 15:10 Sley ist offline E-Mail an Sley senden Homepage von Sley Beiträge von Sley suchen Nehmen Sie Sley in Ihre Freundesliste auf
Melianawe


Dabei seit: 01.01.1970
Beiträge:

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wo sley gerade "Tod" gesagt hat - irgendwie gehört auch das für mich zum Fantasy-Thema dazu. Tod als Gefahr oder eben auch als nicht-Gefahr, sondern weg zu einer anderen Ebene etc. Was in "Realen" Geschichten - Geschichten auf unserer Zeit basierend - ein unwillkürliches Ende des Charakters bedeutet muss in Fantasy-Geschichten nicht dasselbe zur Folge haben.

Aber im Allgemeinen.... bin ich einen großen Charakterverschleiß gewohnt. Oder les ich die falschen Bücher? XD Die sterben immer wie die Fliegen Augenzwinkern
17.11.2009 15:15 Melianawe ist offline Beiträge von Melianawe suchen Nehmen Sie Melianawe in Ihre Freundesliste auf
M.D. Engelbrecht M.D. Engelbrecht ist weiblich
Chef-Redakteurin / Luxusmotzerin


images/avatars/avatar-348.gif

Dabei seit: 04.08.2005
Beiträge: 5.867
Wohnort: 85221 Dachau

Themenstarter Thema begonnen von M.D. Engelbrecht
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich glaube auch, dass so eine Geschichte interessanter ist, wenn in erster Linie die Story und in zweiter Linie die Romanze läuft. Andersherum ist es platt.
Aber das ist meiner Meinung nach grundsätzlich bei allen Geschichten die Gefahr. Sie sollten nicht von der Romanze getragen werden. Sonst hats ja keinen Tiefgang.

Und klar, Tod ist schon ein wichtiger Faktor, grade wenn es ein gefährliches Abenteuer ist. Sollte man nicht unter den Tisch fallen lassen. Sonst hat man so Über-Charaktere, denen nichts etwas anhaben kann. Wie langweilig XD

__________________
kritisieren auf hohem Niveau = Luxusmotzen

info[at]fireangels.net - Kontaktdaten

Website des Fireangels Verlags
17.11.2009 15:46 M.D. Engelbrecht ist offline E-Mail an M.D. Engelbrecht senden Homepage von M.D. Engelbrecht Beiträge von M.D. Engelbrecht suchen Nehmen Sie M.D. Engelbrecht in Ihre Freundesliste auf MSN Passport-Profil von M.D. Engelbrecht anzeigen
Lail Lail ist weiblich
Überlator/Transsetzer/Redakteurin


images/avatars/avatar-351.gif

Dabei seit: 20.11.2005
Beiträge: 1.249
Wohnort: Cologne

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Fantasy ist für mich erst mal ein relativ schwammiger Begriff ...
Vielleicht sollten wir genauer definieren? Soweit ich weiß, wolltest du nicht auf Phantastik hinaus, sondern schon auf das Subgenre Fantasy, or? Wobei wir das wieder von High, Low, Dark und Urban/Contemporary Fantasy (noch mehr? bei Interesse Begriffe auf Wiki nachlesen) abgrenzen sollten? °_°

Da das hier ziemlich in Richtung Elfen, Magier, andere Welten geht, dreht es sich wohl um High Fantasy? XD

Mich persönlich reizt im Augenblick Urban/Contemporary Fantasy und Low Fantasy mehr, weil mir High Fantasy zuweilen einfach zu episch wird (da schau ich mir in der Regel lieber die Verfilmungen mit schönen Bildern an, weil ich mich nicht durch X Seiten Beschreibung quälen muss). Action schön und gut, aber bei vielen Autoren leidet die eigentliche Handlung an zu breiten Ausschweifungen über ein bloßes Setting. Das ist aber Geschmackssache (wahrscheinlich stehen echte High-Fantasy-Fans gerade auf solche Beschreibungen?) und im Comic ist's dann sowieso noch mal anders. fröhlich

High Fantasy ist für mich eines der Genre, in denen man in der Konzeption und der Ausarbeitung als Autor am meisten falsch machen kann. =/


**
Definitionen laut Wiki (wobei sich Wiki mal wieder widerspricht - was zeigt, dass das mit der Abgrenzung wieder so ne Sache is):

High Fantasy: Klassische Fantasy, die in einer fiktiven Fantasiewelt angesiedelt ist, zumeist mittelalterlich geprägt und mit Betonung der Magie; oftmals im Stil Tolkiens gehalten und entsprechend episch. Vertreter: Herr der Ringe, Eragon

Low Fantasy: Sword and Sorcery (wörtl.: Schwert & Zauberei) oder Heroische Fantasy: Abenteuer- und Pulp-Literatur, die auf einer fiktiven Fantasiewelt angesiedelt ist. Im Zentrum der Handlung steht zumeist ein einsamer, unerschrockener Held, der sich natürlichen und übernatürlichen Problemen stellt. Vertreter: Conan der Barbar

Urban Fantasy / Contemporary Fantasy: Klarer Realitätsbezug, aber gebrochen durch fantastische Elemente. Hierbei handelt es sich um Romane und Erzählungen, in denen die reale Welt mit phantastischen, magischen Welten verschmilzt. Vertreter: Die Unendliche Geschichte (wird aber zum Teil auch als "Märchen" eingeordnet), Die Chroniken von Narnia, Harry Potter, aber auch Interview mit einem Vampir, BISS etc.

__________________
ALICUBI | BLOG | GERMANGA-BLOG
17.11.2009 16:49 Lail ist offline E-Mail an Lail senden Homepage von Lail Beiträge von Lail suchen Nehmen Sie Lail in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Lail in Ihre Kontaktliste ein
M.D. Engelbrecht M.D. Engelbrecht ist weiblich
Chef-Redakteurin / Luxusmotzerin


images/avatars/avatar-348.gif

Dabei seit: 04.08.2005
Beiträge: 5.867
Wohnort: 85221 Dachau

Themenstarter Thema begonnen von M.D. Engelbrecht
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Genau diese Abgrenzung ist das, worum es mir bei meiner Frage ging. Denn meistens lautet die Antwort nur einfach "Fantasy" und da so viele verschiedene Dinge unter Fantasy fallen, wollte mal die persönliche Definition der Leute dazu wissen. smile

__________________
kritisieren auf hohem Niveau = Luxusmotzen

info[at]fireangels.net - Kontaktdaten

Website des Fireangels Verlags
17.11.2009 16:53 M.D. Engelbrecht ist offline E-Mail an M.D. Engelbrecht senden Homepage von M.D. Engelbrecht Beiträge von M.D. Engelbrecht suchen Nehmen Sie M.D. Engelbrecht in Ihre Freundesliste auf MSN Passport-Profil von M.D. Engelbrecht anzeigen
Melianawe


Dabei seit: 01.01.1970
Beiträge:

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Lail: Ich stimm dir von den Wiki-Definitionen her zu, aber das hier kann ich, für meinen Teil, zumindest etwas widerlegen:

Zitat:
Da das hier ziemlich in Richtung Elfen, Magier, andere Welten geht, dreht es sich wohl um High Fantasy? XD


Ich persönlich bevorzuge Low Fantasy, da High Fantasy meist die "Helden, die am Anfang nichts und am Ende alles können" hervorbringen. Siehe eben Eragon oder Drizzt Do'urden (Vergessene Reiche). Vom Setting her müssen sich beide gar nicht mal so unterscheiden. Urban Fantasy im Stile von Harry Potter oder auch Twilight finde ich persönlich eher mäßig bis häufig albern, da gefallen mir "Ideen" wie bei der Unendlichen Geschichte (Ein Buch als Trennung zwischen Realismus und Fiktion) weitgehend besser.
Dazu muss ich aber auch sagen dass die wenigsten Leute (zumindest die, die ich kenne) Low Fantasy überzeugend schreiben können, und dass es besonders in einem Manga VERDAMMT schwer umzusetzen ist. "Low Fantasy"-Helden sind nämlich meiner erfahrung her meist weit weniger sympathisch als die klassischen Helden, und das dürfte Lesern in einem Manga vielleicht übel aufstoßen (Es ist halt ein Unterschied ob man 100 Seiten Manga oder 700 Seiten Roman hat... xD)

Die Definition "Andere Welt" hängt für mich jedoch immer noch mit Fantasy zusammen... sonst geht es mit mehr in Richtung Mystery. Aber ich bin mit den Begriffen Urban Fantasy auch bisher noch nicht so vertraut xD
17.11.2009 17:13 Melianawe ist offline Beiträge von Melianawe suchen Nehmen Sie Melianawe in Ihre Freundesliste auf
Dee Dee ist weiblich
Yaoi Tse Tong


images/avatars/avatar-404.gif

Dabei seit: 07.08.2005
Beiträge: 542
Künstlername: SlippedDee
Wohnort: Wien

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hab mich mit der Thematik ehrlich gesagt immer sehr spärlich beschäftigt, weil ich unter Fantasy immer High Fantasy verstanden habe, was meinen Geschmack absolut nicht getroffen hat.
Da möchte ich Lail zustimmen. Ich habe nichts gegen unendlich lange Beschreibungen, aber in dem Genre kann man eindeutig am meisten falsch machen, die Handlung wird zu episch und oft biegt sich der Autor alles so zurecht, damit es logisch ist.
Mit High Fantasy kann ich demnach am wenigsten anfangen. Die einzigen, die ich wirklcih gut fand waren Tolkiens Bücher, aber vielleicht lag das wirklcih an denausschweifenden Beschreibungen.

Zu Low Fantasy kann ich nicht wirklich was sagen.

Mir persönlich sagt wohl Urban Fantasy am ehesten zu, vor allem, weil mir der Bezug zur Realität sehr wichtig ist. Wenn ich mal Stories geschrieben habe, dann waren das entweder historische oder gegenwärtige. Sind mal Fantasyelemente eingeflossen, dann passierte es immer noch in "unserer Welt".

Also ich stimme klar für Urban Fantasy.

Ob jetzt ne Romanze oder Action im Vordergrund steht ist mir ehrlich gesagt nicht so wichtig. Da kann ich das auch nicht wirklich vereinheitlichen, es spielen einfach zu viele Faktoren eine große Rolle.

__________________
Yaoi... what else?
17.11.2009 17:44 Dee ist offline E-Mail an Dee senden Beiträge von Dee suchen Nehmen Sie Dee in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Dee in Ihre Kontaktliste ein
Lail Lail ist weiblich
Überlator/Transsetzer/Redakteurin


images/avatars/avatar-351.gif

Dabei seit: 20.11.2005
Beiträge: 1.249
Wohnort: Cologne

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Noch mal zu Urban Fantasy:

Der Begriff is wohl auch noch nicht so alt und wird in Deutschland neuerdings oft als Ersatz für das "Horror"-Genre verwendet.

Mystery is ja auch wieder so ne Kiste, bei wiki sagt dazu "Mischung aus Horror-, Krimi- und Fantasy-Elementen" - könnte man theoretisch also aus noch mit unter Fantasy dazufassen ... könnte sein, dass der Begriff dann auch noch von Urban Fantasy geschluckt wird, hmm - zumindest sind die Grenzen je nach Ausprägung des Fantasy-Elements fließend. x.x

__________________
ALICUBI | BLOG | GERMANGA-BLOG
17.11.2009 17:58 Lail ist offline E-Mail an Lail senden Homepage von Lail Beiträge von Lail suchen Nehmen Sie Lail in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Lail in Ihre Kontaktliste ein
Sley Sley ist weiblich
Super Moderator


images/avatars/avatar-432.jpg

Dabei seit: 14.02.2007
Beiträge: 1.886
Wohnort: Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mystery spielt auf der Erde und es fließen mystische Elemente mit ein. Ich hatte dazu mal einen Kurs Augenzwinkern

Mir persönlich ist 'Urban' Fantasy zu realistisch. Es entfernt sich doch sehr von der klassischen Darstellung von Fantasy allgemein. Aber das ist in allen Bereichen so, z.B. auch Musik - dass immer neue Genres und Zwischengenres eingeführt werden und das ganze so immer unübersichtlicher wird.

Wenn man eine Marktanalyse macht, so verkauft sich High Fantasy am besten - wenn wir mal bei den klassischen Fantasy Genres bleiben. In den letzten Jahren kamen noch Phänomene wie Harry Potter (wobei die ja auch in die andere 'Welt' wechseln und dazu noch zusätzlich parallel die menschliche reale Welt existiert) und Twilight hinzu. Jedem gefällt da letztendlich was anderes, und jeder mag diese zwischengenres definieren wie er mag. Es gibt leider inzwischen zuviele um die Genres haargenau voneinander zu trennen.

Ich bin gewissermaßen, was das betrifft, ein klassischer FantasyFan. Von daher halte ich von den neueren 'Genres' nicht sehr viel. Und Wikipedia ist leider nicht wirklich immer glaubwürdig als Quelle xD

__________________
Better to be frowned upon and stay alive, than to be respectable and walking like the living dead. (Tom Hiddleston)

17.11.2009 18:57 Sley ist offline E-Mail an Sley senden Homepage von Sley Beiträge von Sley suchen Nehmen Sie Sley in Ihre Freundesliste auf
Flusen
Zeichner und Autoren


images/avatars/avatar-448.jpg

Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 122

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

äh... ich find diese ganzen Abgrenzungen verwirrend (und albern, aber das hab ich nicht gesagt)

In meinen Augen ist Fantasy alles, was nicht absolut in der Realität spielt, sondern eben diese Elemente hat, die eigentlich nicht real sind. Also auch sowas wie "Fruits Basket", oder um nen Roman zu nennen "der Kreis der Dämmerung".
Allerdings nehm ich nach der Auswertung der Umfragen mal an, das es den meisten um diesen Mittelalterlichen Schwertkram geht und Elfen ja eh nie fehlen dürfen (natürlich mit spitzen Ohren U.u). Pack ne ordentliche Portion Drama dazu (und zumindest wenns bei animexx was werden soll irgend ne hanebüchene Prinz und Bettelknabe oder noch besser Feinde die sich lieben lernen Story) dazu und blah...
[und das war jetzt bitte nicht ernst zu nehmen]

__________________
Blaw~
18.11.2009 18:02 Flusen ist offline E-Mail an Flusen senden Beiträge von Flusen suchen Nehmen Sie Flusen in Ihre Freundesliste auf
M.D. Engelbrecht M.D. Engelbrecht ist weiblich
Chef-Redakteurin / Luxusmotzerin


images/avatars/avatar-348.gif

Dabei seit: 04.08.2005
Beiträge: 5.867
Wohnort: 85221 Dachau

Themenstarter Thema begonnen von M.D. Engelbrecht
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich glaube eigentlich weniger, dass die Genre "neu" sind. Ich glaube die Bezeichnungen der Unterteilungen sind neu.

Grade sowas wie Urban-Fantasy - das Genre dazu gibt es ja schon seit Jahrzehnten. Da hat sich jemand gedacht, dass es dafür jetzt ein eigenes Wort braucht, damit man das klar abgrenzen kann.

Aber ich stimme Flusen zu denn ich finde die Unterteilung großteils überflüssig. Genau wie in der Musik, wie sley eingeworfen hat. Je mehr man Abgrenzt und unterteilt, desto weniger blickt man durch *lach* ^^;


Für mich persönlich ist Fantasy alles, was über unsere alltägliche Realität hinaus geht. Aber am Liebsten mag ich Geschichten, die auch "magische" Wesen mit aufgreifen (gern auch Abseits dem Standard mal sowas wie Drachen, ect.), egal ob sie in einer komplett magischen Welt, oder in unserer eigenen Welt spielen. Dabei darfs auch gern hoch und tief zugehen - oder drunter und drüber - wenn man die Definition von High- und Low-Fantasy mit ins Boot holt. großes Grinsen


Aber ich geb zu so ein richtig schöner abgehobener Fantasy-Manga mit Elfen, Magie und Drama würde mich auch reizen, wenn er gut geschrieben ist (sowieso Grundvorraussetzung) - und wir haben ja schon festgestellt, dass man in dem Bereich grad am Meisten falsch machen kann.

__________________
kritisieren auf hohem Niveau = Luxusmotzen

info[at]fireangels.net - Kontaktdaten

Website des Fireangels Verlags
19.11.2009 09:54 M.D. Engelbrecht ist offline E-Mail an M.D. Engelbrecht senden Homepage von M.D. Engelbrecht Beiträge von M.D. Engelbrecht suchen Nehmen Sie M.D. Engelbrecht in Ihre Freundesliste auf MSN Passport-Profil von M.D. Engelbrecht anzeigen
Sia
daily hero


images/avatars/avatar-486.jpg

Dabei seit: 10.03.2007
Beiträge: 86
Künstlername: Sia

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich will mal meinen Senf dazu geben, weil ich bei Fantasy immer ganz schnell HIER! schreie.

Mir ist dabei folgendes wichtig, weil ich selbst nur eine Art von Fantasy mag *g*
Ich möchte die Arten gern örtlich und zeitlich abgrenzen.

westliche Mittelalter-Fantasy:
kann mit viel Bezug zu realen historischen Ereignissen sein, für mich zählt aber zB die Camelot-Saga auch hierunter.
Andererseits würde ich hier auch Herr der Ringe drunter zählen.
Also ein Teil von Fantasy, der sich örtlich vor allem auf Europa beschränkt und wirklich in der Zeit um das Mittelalter spielt.
Dazu zählen für mich auch nordische/germanische/keltische Mythen und Sagen. Also sowohl historische Dinge als auch Legenden, die vorhanden sind oder komplett ausgedachte Dinge.

asiatische Mittelalter-Fantasy:
Samuraigeschichten und Co. Also ganz klassisch Vagabond, Peacemaker, Samurai Champloo, Senkou Basara, was es da eben so gibt. Die genannten mag ich gern, bin aber sonst nich so der Freund von Samurai-Geschichten. (z.B. die ganzen asiatischen Filme, house of flying daggers, swords and dragons oder so, last samurai, ...)
*Lay anpiecks* <- unser Spezi dafür ^__^
Hier örtlich Asien, zeitliche ebenfalls auf jeden Fall die Vergangenheit.

Dann Crossover real/Fantasy, oder wie Dee es nannte "urban fantasy":
Hier mach' ich keine örtliche Abgrenzung, zeitlich gibt's da zwei Dinge:
- Held lebt in der Gegenwart und wird durch irgendwas in die Vergangenheit oder ne Parallelwelt gesogen. Beispiel Kyô Kara Maô, der Film mit Whoopie Goldberg, ...
- Held hat besondere Fähigkeiten, Magie in der Gegenwart, zB. Strange and Mystifying Story von Suzuki Tstua, ich würde hier auch Sailor Moon dazu zählen (und alle Sentai-Serien dieser Art, Digimon und Power Rangers würd ich aber wieder zu Sci-Fi zuordnen)

Wo ich mich mit der Zuordnung schwer tue ist Sci-Fi-Fantasy. Mag daher kommen, dass ich dazu auch kein Beispiel kenne. @__@ ich hab bestimmt die Hälfte vergessen, aber ich hoffe man kann das nachvollziehen.

Das ist jetzt ne Abgrenzung, nach der ich persönlich gehe. Ich kaufe zB vom letzten Genre keine Manga. Dee meinte sie mag vor allem nur eben diesen letzten Punkt. Ich weiß nich wie's unsren Lesern damit geht.
19.11.2009 11:40 Sia ist offline Homepage von Sia Beiträge von Sia suchen Nehmen Sie Sia in Ihre Freundesliste auf
Dee Dee ist weiblich
Yaoi Tse Tong


images/avatars/avatar-404.gif

Dabei seit: 07.08.2005
Beiträge: 542
Künstlername: SlippedDee
Wohnort: Wien

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

eh? o_O

Vagabond ist doch kein Fantasymanga... x.x"
Genauso wenig Samurai Champloo für mich Fantasy ist, Last Samurai auch nicht.
Die ganzen asiatischen Filme würde ich ehrlich gesagt auch nicht dazu zählen.
Falls du die deshalb dazunimmst, weil die so weit springen und halb fliegen, dann ist der Grund, warum das so dargestellt wird anderen Ursprungs.

Aber ich glaub, ich drifte hier grad zu sehr ab. haha

__________________
Yaoi... what else?
19.11.2009 12:09 Dee ist offline E-Mail an Dee senden Beiträge von Dee suchen Nehmen Sie Dee in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Dee in Ihre Kontaktliste ein
M.D. Engelbrecht M.D. Engelbrecht ist weiblich
Chef-Redakteurin / Luxusmotzerin


images/avatars/avatar-348.gif

Dabei seit: 04.08.2005
Beiträge: 5.867
Wohnort: 85221 Dachau

Themenstarter Thema begonnen von M.D. Engelbrecht
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hmm... Ich persönlich würde Samurai-Stories jetzt auch nicht unbedingt unter Fantasy einsortieren. Es sei denn sie beinhalten Elemente aus der japanischen Mythologie - aber dann versteht es sich ja von selbst.

__________________
kritisieren auf hohem Niveau = Luxusmotzen

info[at]fireangels.net - Kontaktdaten

Website des Fireangels Verlags
19.11.2009 13:43 M.D. Engelbrecht ist offline E-Mail an M.D. Engelbrecht senden Homepage von M.D. Engelbrecht Beiträge von M.D. Engelbrecht suchen Nehmen Sie M.D. Engelbrecht in Ihre Freundesliste auf MSN Passport-Profil von M.D. Engelbrecht anzeigen
Sley Sley ist weiblich
Super Moderator


images/avatars/avatar-432.jpg

Dabei seit: 14.02.2007
Beiträge: 1.886
Wohnort: Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich denke es ist wirklich schwer, wenn nicht gar unmöglich eine einheitliche Kategorisierung zu finden, die jeder hier zustimmen kann.

Ich z.B. teile es wirklich sehr klassisch ein. Fantasy - High, Low und von mir aus Urban xD. Fantasy hat immer etwas mit einer anderen Welt zu tun, die sich von unserer unterscheidet. Mystery jedoch spielt immer auf der Erde, in unserer Welt - aber da wiederhole ich mich.

Dann gibt es natürlich no Sci-Fi, mit klassischen Beispielen wie Star-Trek, Star Wars etc.

Samurai Filme, wie Last Samurai, haben meiner Meinung nach gar nichts mit Fantasy zu tun. Last Samurai baut klar auf wahren Begebenheiten auf, die natürlich - im Sinne eines Hollywood Blockbusters - derart verzerrt werden, dass der Film für den Markt gut geeignet ist. Das ist aber weder Fantasy noch Mystery.

Ich kenne die Brockhaus Einteilung von Fantasy nicht, aber... wie gesagt, wie man bereits hier im Forum bei den wenigen Stimmen merkt - sie unterscheiden sich zum Teil sehr. Das Problem ist My, dass wenn du fragst was sich jeder einzelne unter Fantasy vorstellt, wie er es definiert.. dann wirst du wohl soviele Definitionen wie Menschen finden.

__________________
Better to be frowned upon and stay alive, than to be respectable and walking like the living dead. (Tom Hiddleston)

19.11.2009 18:14 Sley ist offline E-Mail an Sley senden Homepage von Sley Beiträge von Sley suchen Nehmen Sie Sley in Ihre Freundesliste auf
Silence Silence ist weiblich
Zerpflücker


images/avatars/avatar-371.jpg

Dabei seit: 13.10.2006
Beiträge: 129
Künstlername: Susutaru
Wohnort: Bremen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich find die einzelnen Unterteilungen von Fantasy auch total gaga. Für mich ist Fantasy wie alle schon sagten, alles was nichts mehr mit der Realität zu tun hat. Spielt die Geschichte in der jetzigen Zeit oder in der Vergangenheit oder wegen mir auch in einer Parallelwelt und gibt es dabei viel Magie, ist es Fantasy, spielt es in der Zukunft ist es Sci Fi.

Ich fänd eine Unterteilung in klassische Fantasy (mit Elfen, Feen, Zwergen, Mittelalterelementen etc) sinnvoller als in High, Low und Urban. Wegen mir dann auch eine Abgrenzung zu gegenwärtige Fantasy (eben alles was sich innerhalb der letzten Jahre abspielen könnte/kann) aber alles andere was weiter unterteilt ...find ich schon wieder zu speziell.

Was ich davon mag? Alles. Solang es gut geschrieben ist. Fantasy ist und bleibt fantastisch. *~*
Ich mag die epischen Geschichten genauso wie die magischen Geschichten die sich bei nur einem Helden abspielen.

Schaut euch doch Final Fantasy an, da sind auch "reelle" Elemente in einer vollkommen anderen Welt inszeniert und das ohne Elfen und Feenkrams smile

__________________
An der Klinge eines Helden, der unzählige beschützt hat....klebt das Blut tausender, die nicht beschützt werden konnten.........


Kunst kommt von Können. Käme es von Wollen hieße es Wunst...ö_ö
19.11.2009 19:02 Silence ist offline E-Mail an Silence senden Beiträge von Silence suchen Nehmen Sie Silence in Ihre Freundesliste auf MSN Passport-Profil von Silence anzeigen
M.D. Engelbrecht M.D. Engelbrecht ist weiblich
Chef-Redakteurin / Luxusmotzerin


images/avatars/avatar-348.gif

Dabei seit: 04.08.2005
Beiträge: 5.867
Wohnort: 85221 Dachau

Themenstarter Thema begonnen von M.D. Engelbrecht
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ Sley

Das ist so nicht ganz richtig. Ich gebe zu, dass diese Diskussion in eine völlig andere Richtung geht, als ich das ursprünglich vor hatte.

Ich wollte allerdings nicht, dass jeder Einzelne hier etwas definiert.

Ich hatte gefragt, was der Einzelne sich unter dem Begriff Fantasy vorstellt und hatte eher mit Schlagworten gerechnet wie "Vampire" "Swords & Scorcery" "mittelalterliches Fantasy Setting mit Elfen und Zwergen", "modernes Setting mit magischen Wesen" ect.

Was ja auch zum Teil geklappt hat Augenzwinkern

__________________
kritisieren auf hohem Niveau = Luxusmotzen

info[at]fireangels.net - Kontaktdaten

Website des Fireangels Verlags
20.11.2009 09:57 M.D. Engelbrecht ist offline E-Mail an M.D. Engelbrecht senden Homepage von M.D. Engelbrecht Beiträge von M.D. Engelbrecht suchen Nehmen Sie M.D. Engelbrecht in Ihre Freundesliste auf MSN Passport-Profil von M.D. Engelbrecht anzeigen
Sia
daily hero


images/avatars/avatar-486.jpg

Dabei seit: 10.03.2007
Beiträge: 86
Künstlername: Sia

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gut,ich hab für asiatische Fantasy einfach mal schlechte Beispiele gewählt. Die fallen wohl eher unter Historisches. Vielleicht ist Saiyuki hierfür n gutes Beispiel, allerdings ist das ja schon wieder n Crossover. By the Sword von Sanami Matoh is da eher n klassisches Beispiel.
Vielleicht hat auch jeder seine persönliche Einteilung, denn nicht jeder mag jede Fantasy-Story.

Um mal auf My einzugehen: Vampire gehören für mich zB zwar irgendwie zu Fantasy, aber nicht zu dem Teil, den ich mag. Genauso wenig Engel. Dämonen wiederrum schon.
Vor allem aber Magie, Kampf, Elfen, Mythengestalten im Allgemeinen und Vergangenheit dazu. Ich kann mit Alltagsfantasy selbst einfach wenig anfangen.
20.11.2009 12:47 Sia ist offline Homepage von Sia Beiträge von Sia suchen Nehmen Sie Sia in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Fireangels ~ Boys Love & Girls Love Verlagsforum » Fireangels Verlag » Allgemeine Diskussionen rund um den Verlag » Fantasy...?!

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH